Ein Trend, den wir mit Kusshand begrüßen: Skinimalism ist der Beauty-Hype 2021. Was sich dahinter verbirgt und warum dieser Trend perfekt den aktuellen Nerv der Zeit trifft, verraten wir euch hier. 

Ein Beauty-Trend, der vielen von uns in die Karten spielen dürfte, ist der sogenannte Skinimalism-Trend. Denn durch Homeoffice & Co. haben wir schon längst einer umfangreichen Schmink-Routine abgeschworen. Unser Beauty-Credo lautet stattdessen: schnell, effizient und natürlich. Und genau das spiegelt der Beautytrend des Jahres wieder. Das Wort Skinimalism setzt sich aus dem englischen Wort “Skin” (zu Deutsch: Haut) und “Minimalism” (zu Deutsch: Minimalismus) zusammen und verbindet das Beste aus zwei Welten: Hautpflege und Make-up in einer abgespeckten Variante mit Langzeit-Effekt. 

Skinimalism: Nachhaltige Skincare trifft auf natürliches Make-up

Denn: Wir streben nicht mehr nach dem perfekten Make-up-Look mit penibel geschminkten Augenlidern und einem flawless Teint. Stattdessen steht unsere Natürlichkeit im Vordergrund. Das Ziel: Mit einem leichten Make-up und nachhaltigen Hautpflege-Produkten möchten wir unser Hautbild verbessern, anstatt unsere Haut einfach nur zu überdecken. Mit diesen drei Tricks gelingt der Skinimalism-Trend:

Yogaübungen fürs Gesicht sorgen für einen rosigen Teint

Auf der Yogamatte profitiert nicht nur unser Körper sondern auch unsere Seele von den aus Indien stammenden Übungen. Warum also auch nicht mal unserem Gesicht mit darauf angepassten Übungen etwas Gutes tun? Denn auch Stirn, Wangen, Kinn, Hals und sogar unsere zarte Augenpartie lassen sich dehnen und entspannen. Und das Beste: Es bedarf nur wenige Minuten am Tag um seine Gesichtsmuskeln nachhaltig zu entspannen, den Lymphfluss zu beschleunigen und die Durchblutung zu fördern. Vier der bekanntesten Gesichtsyoga-Übungen siehst du unten auf dem Bild.  

Auf die Extraportion Feuchtigkeit setzen

Für einen strahlend-rosigen Teint, der mit wenig Beauty-Produkten auskommt, ist Feuchtigkeit das A und O. Deswegen setzen wir regelmäßig auf natürliche Fette wie z. B. Sheabutter, Neutralöl oder Squalan. Was diese drei Wunderwaffen können? Sheabutter ist besonders reichhaltig und dabei den Fettsäuren der Hautbarriere sehr ähnlich. Neutralöl ist ein verträgliches Öl, welches keine Unreinheiten hervorruft. Squalan ist ein seidig-leichtes Öl und eine natürliche Alternative zu Silikonen. Am besten Abends vor dem Schlafengehen das Öl, welches am besten zu deiner Haut passt, auftragen, einziehen lassen  – und ihr wacht am nächsten Morgen mit rosigen Teint auf.

So gelingt das Skinimalism-Make-up

Wie bereits erwähnt, setzen wir bei diesem Trend auf ein leichtes Make-up, bei dem der eigene Teint durchscheinen darf. Deshalb setzen wir auf eine leichte BB-Creme – am besten mit Lichtschutzfaktor. Mithilfe eines Concealers kannst du Augenringe und kleine Unreinheiten abdecken, etwas Rouge und Bronzer sorgen für den ultimativen Frischekick. Zuletzt noch etwas Mascara auf die Wimpern und mit einem feinen Kämmchen die Augenbrauen in Form kämmen – fertig. 

Verwendete Quellen: Instagram.com, Elle.de

Source: https://www.brigitte.de

Ads