Das Beste aus zwei Welten: Bei dieser neuen Trendfrisur müssen wir uns nicht mehr entscheiden, sondern können endlich alles haben.

Wir müssen im Leben andauernd Entscheidungen treffen – mal wichtigere, mal vermeintlich banalere. Wo wir uns jetzt allerdings nicht mehr entscheiden müssen, ist bei unserem nächsten Friseur-Termin. Statt uns zu fragen, mit welchem Look wir den Salon wieder verlassen wollen, kombinieren wir 2021 einfach die zwei beliebtesten Styles so miteinander, dass daraus der neue Trendlook am Frisurenhimmel entsteht. Dürfen wir vorstellen: der Fringed Bob.

Der Name verrät es bereits: Bei der neuen Trendfrisur für 2021 handelt es sich um einen Bob mit Pony und damit um das Beste aus zwei Welten: elegant und zeitlos auf der einen Seite, lässig und trendy auf der anderen. Bis auf die Länge des Bobs, der sollte knapp unterhalb des Kinns enden, sind eurem ganz persönlichen Geschmack allerdings keine Grenzen gesetzt. Der persönliche Look entsteht am Ende durch den Pony. Ob gerade und dicht, bogenförmig oder fransig, lang oder über den Augenbrauen endend – erlaubt ist, was gefällt und das Gesicht perfekt einrahmt.

Der Fringed Bob ist eine Angelegenheit für den Profi

Klingt easy, ist es aber leider nicht. Der Fringed Bob ist ein echtes Meisterwerk und deswegen definitiv ein Job für den Friseur eures Vertrauens. Er kann die richtige Länge des Bobs bestimmen und die Ponyform nicht nur perfekt auf euer Gesicht abstimmen, sondern auch so schneiden, dass ein kantenloser Übergang zum restlichen Haar entsteht.

Der Fringed Bob steht jeder Frau und jeder Haarstruktur

Der Fringed Bob ist somit ein echter Allrounder und eine Frisur, die nicht nur jeder Frau hervorragend steht, sondern auch für jede Haarstruktur wie gemacht ist. Dicken Haaren verhilft er – vor allem mit einem fransig geschnitten Pony – zu mehr Leichtigkeit, dünne Haare erhalten eine Extraportion Volumen und mehr Sprungkraft und auch lockigen Haare kann mit einem Fringed Bob mehr Bewegung gezaubert werden.

Source: https://www.brigitte.de

Ads