Selbstbräuner sind ein tolles Mittel, um dir und deiner Haut einen schönen Teint ganz ohne Sonne zu schenken. Doch was, wenn dir das Ergebnis nicht gefällt? Um Selbstbräuner zu entfernen, braucht es ein paar Kniffe. Wir stellen dir die besten Mittel und Tricks vor.

Du brauchst schon ein gutes Händchen, um Selbstbräuner so aufzutragen, dass danach keine Flecken oder Streifen auf der Haut entstehen. Passiert dies, musst du nicht in Panik verfallen oder dich zu Hause verstecken. Hier kommen die besten Hausmittel, um Selbstbräuner wieder zu entfernen.

Mit diesen Hausmitteln kannst du Selbstbräuner entfernen

Warm baden

Das wohl einfachste Mittel, ungewollte Flecken und Schattierungen durch den Selbstbräuner wieder loszuwerden beziehungsweise deren Erscheinungsbild abzumildern, ist ein warmes Bad. Dafür genießt du einfach ein 20-minütiges Schaumbad, bei dem du mit einem Schwamm oder Waschlappen gleichmäßig über deine Haut fährst. Hierbei werden die obersten Hautschüppchen abgetragen und damit auch die durch den Selbstbräuner verfärbten Hautzellen. Nach dem Bad sind die Flecken und Streifen abgemildert, wenn nicht sogar ganz verschwunden. 

Dunkle Punkte auf den Beinen? Das hilft gegen Erdbeerbeine

Peeling

Sollte ein Bad inklusive Abrubbeln mit Schwamm oder Waschlappen nicht ausreichen, um den Selbstbräuner zu entfernen, kannst du auch auf ein Peeling zurückgreifen. Dieses kannst du ebenfalls in der Badewanne anwenden und damit sanft deine Haut abreiben. Auch hier wird die oberste Hautschicht sanft abgetragen und der Selbstbräuner entfernt. Damit das Ergebnis möglichst gleichmäßig wird, versuche an allen Stellen des Körpers gleich viel zu peelen. 

Oftmals sind nur bestimmte Stellen wie beispielsweise Knie oder Ellenbogen zu stark durch den Selbstbräuner verfärbt. In diesem Fall kannst du versuchen, lediglich diese Haut-Areale zu peelen.

Du möchtest dir kein teures Peeling kaufen? Kein Problem: Peelings kann man ganz einfach selber machen – und das mit Zutaten, die eigentlich jede:r zuhause hat. Mische für ein sanftes Peeling Zucker oder Salz mit Oliven- oder Kokosöl. Wenn du Kokosöl verwendest, sollte dieses mindestens Zimmertemperatur haben, damit es flüssig wird. Mit der natürlichen Mischung lässt sich die Haut wunderbar peelen und Selbstbräuner entfernen.

Und hier erklären wir dir, wie du ein Kaffeepeeling selber machen kannst.

Reinigungstücher

Dieser Trick gehört ebenfalls zu den ganz schnellen Lösungen im Kampf gegen ungewollte Selbstbräunerflecken. Hast du Reinigungstücher zu Hause? Mit diesen kleinen Wunderwaffen lässt sich Selbstbräuner nämlich ruckzuck entfernen. Am besten eignen sich Reinigungstücher, die Fruchtsäure enthalten, da die Säure die Haut zusätzlich aufhellt. Auch Tücher mit Mizellenwasser sind besonders hilfreich, da diese spezielle Reinigungsflüssigkeit die Eigenschaft hat, Partikel geradezu magnetisch anzuziehen.

Wenn du keine Reinigungstücher im Haus hast, kannst du auch trockene Kosmetiktücher oder Küchenkrepp verwenden. Dieses tränkst du in ein Gesichtswasser und reibst damit gleichmäßig deine Haut ab. Selbstbräuner entfernen war noch nie so einfach!

Zitronensaft

Zitronen hast du sicherlich auch zu Hause, oder?! Der Saft von Zitronen ist nämlich schon seit ewigen Zeiten ein zuverlässiges Hausmittel, wenn es ums Aufhellen – beispielsweise von Haaren, Zähnen oder Wäsche – geht. Doch auch die Haut kannst du mit Zitronensaft aufhellen.

Dafür presse den Saft einer Zitrone heraus, tränke einen Waschlappen oder Schwamm mit dem Saft und reibe damit deine Haut ab. Solltest du keine frischen Zitronen im Haus haben oder keine Lust aufs Auspressen haben, dann kannst du auch den in Flaschen abgefüllten Zitronensaft aus dem Supermarkt nehmen. 

Dieses Hausmittel solltest du allerdings nur anwenden, wenn du keine empfindliche oder stark ausgetrocknete Haut hast, denn Zitronensaft reizt die Haut und entzieht ihr Feuchtigkeit. Und auch wenn deine Haut unempfindlich ist: Dusche den Zitronensaft nach der Behandlung von der Haut und versorge sie ausreichend mit Feuchtigkeit.

Aufhellende Zahnpasta

Wenn du nur ein paar verfärbte Stellen zwischen deinen Fingern oder Zehen loswerden möchtest, kannst du es auch mit dem Auftragen aufhellender Zahnpasta probieren. Reibe diese einfach mit einem kleinen Bürstchen oder Waschlappen auf die betreffenden Hautstellen und spüle sie anschließend ab. 

Selbstbräuner-Entferner

Du greifst lieber auf ein Produkt zurück, dass speziell für dieses Problem entwickelt wurde? Dann schau dich mal im Internet oder der nächsten Drogerie um. Mittlerweile gibt es nämlich spezielle Selbstbräuner-Entfernungscremes und – Entfernungstücher. Meistens enthalten diese Produkte aufhellende Substanzen wie Fruchtsäure, um den Selbstbräuner zu entfernen. Allerdings solltest du genau darauf achten, was alles in dem Mittelchen steckt. Einige chemische Substanzen könnten deine Haut reizen.  

Source: https://www.brigitte.de

Ads