aktuell

Von fast 200 Kilo auf rund 70 Kilo – Aline Bachmann wiegt nur noch knapp ein Drittel im Vergleich zu vorher und fühlt sich endlich pudelwohl in ihrer Haut. Das neue Lebensgefühl teilt sie nun mit ihren Fans – und einem krassen Vorher-Nachher-Foto.

Was für eine Transformation: Rund 134 Kilo hat Aline Bachmann, 27, abgenommen. Nachdem der DSDS-Star jahrelang mit seinem starken Übergewicht zu kämpfen hatte, unterzog er sich einer Magenverkleinerung – mit Erfolg! In ihrem neuen Körper fühlt sich Aline endlich pudelwohl und feiert das mit ihren rund 490.000 Followern auf Instagram.

Dazu postet die 27-Jährige ein Foto, das den krassen Vorher-Nachher-Vergleich mehr als deutlich macht. Es zeigt Aline einmal links mit ihrer alten Form und rechts aktuell im Bikini. Dass sich nicht nur ihr Körper, sondern auch ihre Einstellung zu sich selbst verändert hat, ist der YouTuberin deutlich anzusehen. Dazu schreibt sie: “Von wegen, du wirst immer dick bleiben! Kämpfe, es lohnt sich! Das ist mein erstes Bikini-Foto und ich bin so stolz auf mich selber!” Ihr Fans sehen das genauso und überhäufen sie mit Komplimenten.

Aline Bachmann: Dank Schönheits-OPs zu neuem Ich

Die Magenverkleinerung war allerdings nur der Anfang. Die überschüssige Haut wurde nach dem radikalen Gewichtsverlust mittels eines Bodylifts entfernt. Hinzu kommen eine Brustvergrößerung sowie eine Nasenkorrektur. Für Aline Bachmann alles notwendige Eingriffe, um sich endlich wieder wohl in ihrer Haut zu fühlen. “Wo war die letzten Monate mein Lächeln hin? Das ist ein Neustart und ich bedanke mich bei meinen Freunden, Familie und Fans! Ich bin wieder Glücklich und begebe mich jetzt auf eine tolle Reise, mich selber wiederzufinden und mein Äußeres wahrzunehmen und zu akzeptieren. Ich muss niemanden was beweisen”, schreibt sie unter einem anderen Foto, welches sie auf Instagram teilt.

Nach DSDS möchte Aline Bachmann nun zu GNTM

2013 nahm Aline Bachmann an der Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar” teil und schaffte es bis in den Recall. Mit der Musikkarriere sollte es danach nicht so recht klappen, dafür hat sie mittlerweile laut “bild” einen neuen Traum: Sie möchte zu “Germany’s next Topmodel” und Heidi Klum von ihrer Geschichte erzählen.

Verwendete Quellen: instaram.com, bild.de

Dieser Artikel ist ursprünglich auf gala.de erschienen

Source: New feed

Die besten Laufschuhe zu finden, ist eine heikle Angelegenheit. Egal ob als Neueinsteiger, Wiedereinsteiger oder “alter Hase” – das passende Schuhwerk ist beim Laufen essenziell. Wir helfen dir, den richtigen Laufschuh zu finden.

Die Wahl des besten Laufschuhs hängt von einigen Faktoren ab. Dabei spielt es zunächst eine untergeordnete Rolle, ob du gerade erst mit dem Joggen beginnst oder schon seit Jahren deine Runden ziehst. Auf welche Dinge du beim Kauf deines Laufschuhs achten solltest, warum ein guter Laufschuh wichtig ist und welche passenden Modelle es für die einzelnen Lauftypen gibt, erfährst du hier.

Die besten Laufschuhe: Diese Faktoren beeinflussen die Wahl

Ein kurzer Überblick der Faktoren:

  • Gewicht
  • Fußfehlstellungen
  • Fersen-, Mittelfuß- oder Vorfußläufer
  • Laufwege / Untergrund
  • Größe und Passform
  • Preis

Doch was bedeuten die einzelnen Punkte bezüglich der Wahl des besten Laufschuhs? Wir dröseln sie nun etwas auf, um dir einen Eindruck zu vermitteln, in welche Richtung es geht.

Vor allem das Gewicht und mögliche Fußfehlstellungen beeinflussen die erste wichtige Entscheidung: Wird es ein Neutralschuh oder ein Stabilschuh? Der Unterschied liegt auf der Hand. Läufer mit einem höheren Gewicht oder mit schwächerer Fußmuskulatur (etwa nach einer Verletzung) benötigen eventuell etwas Unterstützung, wenn es um Stabilität geht und wählen tendenziell eher einen Stabilschuh.

Menschen ohne Fußfehlstellungen und moderatem Gewicht benötigen diese Unterstützung meist nicht und können zu einem Neutralschuh greifen.

Zwei Dinge sind bei der Wahl zwischen Neutral- und Stabilschuh wichtig:

  1. Ob eine Fehlstellung vorliegt, merkt man nicht zwangsläufig selbst. Ein Besuch beim (Sport-)Mediziner und/oder einem Fachgeschäft mit Laufanalyse ist ratsam. Wenn du bei deinen (Freizeit-)Schuhen bereits öfter festgestellt hast, dass sich etwa die Innenseiten deiner Sohlen stärker abnutzen, liegt die Vermutung nahe, dass du zur sogenannten Überpronation neigst. Dein Fuß kippt demnach zu stark nach innen.
  2. Du möchtest auf die Unterstützung eines Stabilschuhs setzen, weil deine Muskulatur (noch) nicht ausreicht? Kein Problem! Wir empfehlen dir jedoch zusätzlich spezielle Übungen durchzuführen, die deine Fußmuskulatur fördern. Nach einer Weile könntest du es dann mal mit einem Neutralschuh versuchen und deine Fußmuskulatur dadurch weiter fordern und fördern. Zunächst im Wechsel mit deinen Stabilschuhen wirst du später vielleicht komplett auf Neutralschuhe umsteigen können.

Tipp: Der “Asics Gel Windhawk” gehört zu den preisgünstigen Modellen und wird für regelmäßige Läufe von bis zu einer Stunde, ein- bis zweimal pro Woche empfohlen. Für den Einstieg klingt das recht passend.Asics Gel Windhawk Decathlon API Awin

Kommen wir noch einmal zu den einzelnen Punkten, die du vor einem Laufschuhkauf beachten solltest.

  • Menschen, die ein paar Kilogramm mehr auf die Waage bringen, haben nicht nur häufig mit Knieproblemen zu kämpfen. Auch ihre Füße müssen das Gewicht tragen können. Häufig empfiehlt sich dann ein Stabilschuh, um die Fußmuskulatur zu unterstützen und zu entlasten. Hier entscheidest wie immer du, was für dich und deinen Körper machbar und das Richtige ist.
  • Fußfehlstellungen haben wir bereits einmal kurz angerissen. Besondere Fußstellungen sollten im Idealfall vom Fachmann konstatiert werden.
  • Ob du zu den Fersen-, Mittelfuß- oder Vorfußläufern zählst, ist bei vielen Laufschuhen nicht ausschlaggebend. Es gibt aber spezielle Modelle, die sich für die jeweilige Gruppe besser eignen als andere. Bei der Unterteilung in Fersen-, Mittelfuß- und Vorfußläufer geht es um das Aufsetzen des Fußes beim Laufen. Setzt du mit der Ferse zuerst auf, bist du entsprechend ein Fersenläufer; entsprechend verhält es sich mit dem Mittel- und Vorfuß.
  • Der Laufweg, sprich der Untergrund, auf dem du in Zukunft primär laufen willst, kann bei der Entscheidung ‘welcher ist der beste Laufschuh’ eine große Rolle spielen. Während es bei Asphalt- oder anderweitig befestigten Wegen auf eine gute Dämpfung ankommt, wollen Läufer:innen auf unebenem Routen genug Grip haben. Wer also gerne im Wald oder allgemein in der Natur joggen gehen will, der braucht ein gutes Profil, das auch mal auf rutschigen und matschigen Untergründen Halt und Sicherheit geben. Trail-Laufschuhe eignen sich hier besonders, weil sie zudem auch den ein oder anderen spitzen Stein oder Wurzeln abschwächen.
  • Dass Größe und Passform stimmen müssen, ist selbsterklärend. Deine Füße werden beim Laufen stark beansprucht – das solltest du ihnen durch den maximalen Komfort danken. Doch Vorsicht: Freizeitschuhgröße ist nicht gleich Laufschuhgröße. Grundsätzlich sollte man sich immer eine Größe größer orientieren und eine Daumenbreite vor dem großen Zeh Platz haben. Um festzustellen, dass der Laufschuh auch sicher nicht drückt, empfiehlt es sich, einmal kräftig mit den Zehen zu wackeln und zu schauen, ob auch bei geflextem Fuß (also Zehenspitzen angezogen) rundum genügend Spielraum vorhanden ist.
  • Wie viel Geld man für einen guten Laufschuh ausgeben kann oder will, hängt nicht nur vom eigenen Budget ab. Als Einsteiger:in muss man das Laufen vielleicht erst einmal für sich ausprobieren und weiß noch gar nicht, ob man länger am Ball bleibt. Dann direkt mit dem teuersten Modell einzusteigen, ist gar nicht nötig. Gute Neutralschuhe bekommt man ab rund 120 Euro. Damit sind gute Laufschuhe zwar immer noch teurer als ein paar einfache Freizeitschuhe – dafür geht es hier aber auch um die Gesundheit unserer Füße. Und zum Glück reicht ein Paar meist auch aus.

Du weißt nun, worauf du achten solltest. Doch welche Laufschuhe sind die besten für dich?

Die besten Laufschuhe im Bereich “Neutralschuh”

“Asics Gel-Cumulus 22”

Für Menschen ohne Fußfehlstellung und einem moderaten Gewicht ist die Auswahl an besten Laufschuhen enorm. Vor allem Laufschuhe mit guter Dämpfung sind unter Sportlern sehr beliebt. Das sorgt für ein angenehm federndes Laufgefühl und gleicht den oft harten Asphaltboden aus. Zu den beliebtesten Neutralschuhen zählt ohne Zweifel der “Asics Gel-Cumulus 22”. Zwei Gel-Elemente bescheren den Läufer:innen maximalen Komfort.Asics Gel-Cumulus API Amazon

“Nike Air Zoom Pegasus 37”

Dass Nike mehr kann als für coolen Streetstyle zu sorgen, ist hinlänglich bekannt. Mit dem “Nike Air Zoom Pegasus 37” kann die Marke die ganze Bandbreite an Läufer:innen überzeugen – Anfänger:innen wie routinierte Sportler:innen. Das schlanke Design lädt zudem dazu ein, die Schuhe auch im Alltag als bequemes Schuhwerk zu wählen.Nike Air Zoom API Amazon

“New Balance Fresh Foam 880”

Der “Fresh Foam 880v11” von New Balance ist in seiner aktuell zehnten Variante ein Laufschuh, der mit den Jahren immer weiter verbessert wurde. Kein Wunder, dass Läufer:innen sich für dieses Modell begeistern können. Auf vielen Untergründen zu Hause überzeugt vor allem die Bandbreite an Passgrößen. Die Weiten gehen beim “Fresh Foam 880” von schmal, Standard, weit bis X-weit.New Balance Fresh Foam API Amazon

Die besten Laufschuhe im Bereich “Stabilschuh”

“Adidas Solarboost 3”

Eigentlich ist der “Adidas Solarboost 3” ein kleiner Allrounder unter den Laufschuhen. Doch besonders für Menschen mit etwas mehr Gewicht bietet er sich bestens an. Denn sowohl die nötige Dämpfung als auch die gewünschte Stabilität wurden bei der Entwicklung des Schuhs berücksichtigt. Daher verspricht dieser Laufschuh der beste für den Einstieg zu sein oder wenn du dir eventuell noch nicht sicher bist, ob eine Fehlstellung oder ähnliches deine Wahl beeinflussen könnten.Adidas Solarboost 3 Sportcheck API Tracdelight

“Asics GT-2000”

Die immer neuen Modelle von Asics gehören nicht erst seit gestern zu den beliebtesten Laufschuhen. Jahrelange Erfahrung und kontinuierliche Optimierungen überzeugen. Der “Asics GT-2000” dürfte dabei vor allem Menschen mit einem Hang zur Überpronation gelegen kommen. Wer also merkt und/oder bestätigt bekommt, dass er beim Laufen nach innen kippt, sollte sich diesen Laufschuh genauer anschauen.Asics GT2000 SportScheck API Tracdelight

“Brooks Adrenaline GTS”

Die Marke “Brooks” ist unter Nicht-Läufern eher weniger bekannt. Unter Läufern werden die Laufschuhe dafür umso mehr geschätzt. Der “Brooks Adrenaline GTS” sollte dabei der Schuh der Wahl für alle Menschen mit dem Wunsch nach einem Stabilschuh sein. Zusätzlicher Pluspunkt: Alle Größen gibt es in den Ausführungen schmal, normal und weit.Brooks API Amazon

Der beste Laufschuh für “Off-Road-Läufer”

Wer das Glück hat und seine Runden nicht zwischen Häusern und Autos sondern zwischen Bäumen und Wiesen drehen kann, sucht oftmals spezielle Laufschuhe. Immerhin müssen hier auch mal rutschige Untergründe, spitze Steine, kantige Wurzeln oder Steigungen bewältigt werden.

“Adidas Terrex Agravic Flow”

Wenn du dir keine Gedanken über den Untergrund machen möchtest und gerne mal zwischen Asphalt und natürlichen Untergründen wechseln willst, kannst du mit dem “Terrex Agravic Flow” von Adidas nichts falsch machen. Dämpfung und Profil sorgen für einen sicheren, möglichst gelenkschonenden Lauf. In der hier gezeigten Variante sind deine Füße mit einer Continental-Sohle und einem Gore-Tex-Obermaterial gegen Wind und Wetter bestens geschützt.Adidas Trailschuh API Amazon

Wir haben uns bei der Auswahl der besten Laufschuhe an den Testergebnissen der Experten von Runner’s World orientiert und mit Bewertungen bisheriger Käufer:innen zusammengefasst. 

Infobox Affiliate

Source: New feed

Alle wollen ihn: den Messy Beach Bun. Der lockere Dutt sieht lässig und cool aus – ist also absolut perfekt für den Sommer! Wir zeigen dir, wie du die Trendfrisur für den ultimativen Strand-Look stylst und was dabei zu beachten ist.

Wir sehnen uns zutiefst nach einem Tag oder gerne auch einer Woche Strand, Meer und Sonne. Bis es endlich soweit ist, können wir uns aber zumindest mit Hilfe der Frisur so fühlen, als wären wir im Sommerurlaub. Das gelingt mit dem Messy Beach Bun. Der locker sitzende Dutt ist die absolute Trendfrisur für den Sommer 2021 und hat uns schon längst überzeugt. Wir zeigen euch, wie auch ihr die Frisur in ein paar einfachen Schritten nachmachen und euch das Beach-Erlebnis damit nach Hause holen könnt.

Messy Beach Bun: Schritt für Schritt erklärt

1. Haare bei Bedarf mithilfe eines Welleneisens oder eines Lockenstabs in Wellen legen.

2. Danach ein “Sea Salt Spray” für mehr Struktur im gesamten Haar verwenden.

3. Haare nun zu einem tiefen Zopf binden. Die Haare dabei aber nur bis zur Hälfte durch das Zopfgummi ziehen.

4. Nehmt um das Gesicht herum einige Strähnen aus dem Zopf heraus.

5. Die Hälfte der Haare, die noch aus dem Zopf herausschauen, um das Haargummi binden.

6. Zuletzt die Haare am Kopf und die Strähnen, die um das Haargummi gedreht wurden, etwas lockern.

Im folgenden Video könnt ihr euch die Schritte noch einmal in Ruhe anschauen und nachmachen.

Styling des Messy Beach Buns

Der ganze Look soll nicht perfekt und nicht zu streng aussehen. Der Dutt kann locker und etwas unordentlich sitzen. So imitiert man noch besser die Situation, als käme man frisch vom Strand und der Wind hat einem die Haare zerzaust. Der “Undone”-Look ist aktuell sowieso total beliebt.

Auf keinen Fall sollte die Verwendung des Sea-Salt-Sprays vergessen werden: Dieses gibt dem Haar erst die nötige Griffigkeit und dem Dutt den Beach-Look. Dafür könnt ihr beispielsweise zu dem Surf Spray von bumble and bumble (ca. 15 Euro) oder dem Hairplay Sea Salt Spray von kms (ca. 14 Euro) greifen. Dieser Schritt ist vor allem für diejenigen von uns ein Muss, die von Natur aus sehr glatte und feine Haare haben. Diejenigen sollten sich auch im ersten Schritt überlegen, ihre Haare zu wellen, damit der Dutt zum Schluss noch mehr Textur bekommt.

Um eurem Messy Beach Bun den letzten Schliff zu geben, könnt ihr ihn auch mit einem Tuch verschönern. Dieses einfach um das Haargummi wickeln und die langen Enden des Tuches im Wind flattern lassen. Besonders schön in zarten Pastellfarben, aber auch in kräftigen Gelb- und Grüntönen ein echter Hingucker. Auch ein Scrunchie kann hier gerne zum Einsatz kommen. Einfach ausprobieren, was euch am besten gefällt. Es gibt unendlich viele Varianten!

Messy Beach Bun: Wer kann ihn tragen?

Grundsätzlich gilt für den Messy Beach Bun: Je länger die Haare, desto besser funktioniert die Frisur. Am besten ist es, wenn die Haare für diesen Trend mindestens schulterlang sind. Bei kürzeren Haaren kann es schwierig werden, da die Frisur eventuell nicht hält.

Seid ihr jetzt auch bereit für den Sommer? Die Frisur steht schon mal!

 

Source: https://www.brigitte.de

Soll ich oder soll ich nicht? Die Entscheidungsfindung ist oft nicht einfach. Wir stellen dir Strategien vor, die dir die Wahl leichter machen sollen.

Entscheidungsfindung: Warum fällt sie uns so schwer?

Unglaublich, aber wahr: Wissenschaftler schätzen, dass wir am Tag 35.000 (!) verschiedene Entscheidungen treffen. Von der Wahl des richtigen Müslis im Supermarkt, bis hin zur Parkplatz-Entscheidung: Unser Gehirn ist ständig damit beschäftigt, Informationen zu verarbeiten und zu beurteilen. Kleinere Entscheidungen handeln wir dabei meistens mühelos. Größere Fragen rund um Finanzen, den Beruf oder die Partnerschaft können aber ganz üble Kopfschmerzen verursachen. Hier fällt die Entscheidungsfindung so schwer, dass wir sie gerne ganz aufschieben. Das bedeutet aber auch, dass wir viel zu lange in Situationen stecken bleiben, die uns nicht glücklich machen.

Warum fallen uns Entscheidungen so schwer? Auch, wenn wir alle unterschiedlich sind und in unterschiedlichen Lebensumständen stecken – hinter der Entscheidungsfindung steckt eine Grundemotion, nämlich Angst. Entscheidungen bringen Veränderungen mit sich. Und die daraus resultierende Unsicherheit schürt Sorgen und macht uns beklemmt.

Wir haben Angst davor…

…etwas Wichtiges zu verlieren. Seien es Beziehungen oder finanzielle Mittel.

…unangenehme Konsequenzen heraufzubeschwören. Zum Beispiel hitzige Konfrontationen.

…Vertrautes aufzugeben. Dies verbinden wir unterbewusst mit einem Verlust an Sicherheit.

Bei manchen Menschen ist diese Angst so stark ausgeprägt, dass sie eine richtige Entscheidungsphobie entwickeln, auch Decidophobia genannt. Betroffene tun dann alles, um Entscheidungen zu vermeiden – denn diese lösen Panikattacken und extreme Angstzustände aus. Damit es nicht soweit kommt, kannst du dir ein paar Tricks aneignen, welche die Entscheidungsfindung einfacher machen.

Entscheidungsfindung: Was uns im Weg steht

Jeder kennt das Gefühl – du möchtest dich entscheiden, aber irgendetwas blockiert dich. Häufig kommen in uns dabei die gleichen Fragen auf, die natürlich mit Angst zusammenhängen.

Löse dich zuerst von diesen drei Blockaden:

  1. Was, wenn ich mich falsch entscheide? Du kannst nur für diesen Moment die richtige Entscheidung treffen. Und wenn es sich für dich jetzt richtig anfühlt, kann es nicht falsch sein.
  2. Was, wenn ich die Entscheidung bereue? Entscheidungen sind keine Sackgassen – du kannst deine Situation in jeder Situation ändern.
  3. Was, wenn ich der anderen Option nachtrauere? Du wirst nie wissen, wohin dich die andere Wahl geführt hätte – vielleicht wärst du in einer viel schlimmeren Situation gelandet. Da du diese Option nie kennen wirst, ist der Vergleich nicht fair.

Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Die Entscheidungsfindung kann ganz schön stressig werden und Selbstzweifel auslösen. Damit der Prozess in Zukunft angenehmer wird und du schneller dabei wirst, kannst du dich an ein paar gute Entscheidungs-Strategien halten. Folgende Methoden werden dich bei Entscheidungen aller Art unterstützen.

Tipp 1: Nimm dir Zeit für Recherche

Bei der Suche nach der richtigen Wahl treffen wir häufig auf ein Gefühl: Überforderung. Wir fühlen uns von den verschiedenen Optionen wie erschlagen. Das führt häufig dazu, dass wir ein Aufschiebeverhalten entwickeln – und uns einfach gar nicht entscheiden.

Du kannst die Aufschieberitis allerdings umgehen – und zwar durch eine intensive Recherche. Oft fallen uns Entscheidungen schwer, weil wir das Thema noch nicht richtig durchdrungen haben. Musst du dich zum Beispiel zwischen zwei Jobangeboten entscheiden, hilft es, sich im Detail über die Stellen zu informieren. Mach dir alle Vor- und Nachteile bewusst, vom Gehalt bis zum Standort. Dabei wirst du immer mehr Punkte finden, die dich bei deiner Entscheidung in eine bestimmte Richtung lenken.

Tipp 2: Hol dir Feedback in Maßen

Ein guter Rat kann dich in schwierigen Entscheidungssituationen bestärken – das hat sicher schon jeder erlebt. Manchmal können Ratschläge aber auch genau das Gegenteil bewirken und uns verunsichern. Frage dich also immer, von wem du dir Rat einholst. Hat die Person überhaupt genug Erfahrung mit der Sache, um dir eine qualifizierte Meinung geben zu können? Steht für sie dein Wohl im Vordergrund oder ist sie selbst in die Situation verwickelt und denkt an sich selbst?

Hole dir also ruhig Ratschläge von anderen ein, aber verliere dich nicht in den Meinungen der anderen. Du weißt ja: Zu viele gute Köche verderben den Brei – und zu viele gute Ratschläge verwässern dein eigenes Bauchgefühl.

Tipp 3: Mache eine 7 Tage-Challenge

Bei größeren Entscheidungen, die du nicht sofort heute treffen musst, darfst du dir getrost mehr Zeit lassen. Aber am besten nicht ewig – sonst wird die Entscheidung bloß weiter nach vorne geschoben. Setze dir selbst ein Limit. Du könntest dir zum Beispiel eine Woche Zeit nehmen, um eine Wahl zu treffen. Dabei hilft dir eine kleine sieben Tage-Challenge weiter. An jedem Tag fragst du dich:

Wenn ich mich heute entscheiden müsste, wofür würde ich mich entscheiden?

Sammele deine Antworten am besten schriftlich. Am Ende der Woche siehst du dir an, welche Wahl am häufigsten getroffen wurde. Wenn du danach immer noch nicht eindeutig weißt, wie du dich entscheiden sollst, kann du die Challenge noch eine Woche weiterführen. Dann sollte sich ein klares Muster abzeichnen.

Tipp 4: Geh auf Alternativensuche

Hast du wirklich alle Alternativen im Blick? Oft sind wir so fokussiert auf das Problem, dass wir sehr viele Möglichkeiten gar nicht sehen (oder sehen wollen). Dabei kann es dir enorm helfen, wenn du dir wirklich alle Alternativen vor Augen führst.

Bei größeren Entscheidungsthemen kann es daher hilfreich sein, eine kleine Schreibübung durchzuführen:

  • Notiere zuerst das Problem, also die Entscheidungsfrage, um die es geht.
  • Führe jetzt alle möglichen Wahlmöglichkeiten auf, die dir einfallen.
  • Schreibe auch Absurdes oder Unrealistisches auf (manchmal wird dir auffallen, dass diese Möglichkeiten gar nicht so unrealistisch sind, wie sie zuerst scheinen).
  • Sieh dir die Liste am nächsten Tag nochmal an und frage dich, ob noch eine Alternative fehlt.
  • Hinterfrage, mit welcher Alternative du dich aktuell am wohlsten fühlst.

Tipp 5: Analysiere das Pro und das Contra

Die gute alte Pro- und Contra-Liste hat wahrscheinlich jeder schon mal aufgeschrieben. Sie kann dir auch bei der Entscheidungsfindung helfen. Dabei wendest du die Liste auf die möglichen Wahlmöglichkeiten an. Welchen Vorteil bzw. Nachteil hat Option A im Vergleich zu Option B? Auch wenn du dies in Gedanken vielleicht schon durchgegangen bist – manchmal müssen solche Dinge einfach aufgeschrieben werden, um sie dir vor Augen zu führen. Und dann ist die Entscheidung auf einmal ganz offensichtlich.

Tipp 6: Entscheide, wenn du dich gut fühlst

Schlaf erstmal drüber! Das ist der klassische Spruch, wenn es um Entscheidungen geht. Laut Wissenschaftlern macht das tatsächlich Sinn: Wenn du erholt und ausgeruht bist und dich motiviert und fokussiert fühlst, triffst du langfristig gesehen die besseren Entscheidungen. Das konnte ein wissenschaftliches Paper aus dem Jahr 2018 zeigen.

Tipp 7: Schaffe Zeit für die Entscheidungsfindung

Gibt es eine Möglichkeit, dir für eine Entscheidung mehr Zeit zu verschaffen? Unter Zeitdruck neigen wir sonst nämlich dazu, risikofreudiger und nicht mehr rational zu denken (und zu handeln) – das konnten Forscher im Jahr 2017 belegen.

In einer Studie neigten die Teilnehmer dazu, sich bei Finanzthemen unter Zeitdruck für die unsichere Wahl zu entscheiden. Teilnehmer, die mehr Zeit für die Entscheidung hatten, wählten die risikoärmere Option. Das bedeutet: Kurzfristig neigt unser Gehirn dazu, das Risiko vorzuziehen. Das muss nicht unbedingt die schlechte Wahl sein – das kannst du aber erst durch einige Bedenkzeit herausfinden. Plane am besten im Voraus, damit du am Ende genügend Zeit für deine Entscheidung hast.

Bist du zu hastig in Entscheidungsfragen weil du zu ungeduldig bist? Hier findest du heraus, wie du Ungeduld besiegen kannst und geduldiger werden kannst.

Tipp 8: Identifiziere alle Risiken

Wir können nie genau wissen, wo uns eine Entscheidung hinführen wird. Ein paar Risiken können wir bei der Entscheidungsfindung aber dennoch abschätzen, damit wir uns sicherer fühlen.

Frage dich: Was ist das Schlimmste, was passieren kann? Und kannst du dich damit anfreunden? Es kann hilfreich sein, sich nicht nur das bestmögliche Szenario vor Augen zu führen, sondern auch das negative Outcome zu kennen. So siehst du die Situation am realistischsten und kannst die beste Entscheidung für dich treffen.

Tipp 9: Vermeide die Entscheidungsmüdigkeit

Wie anfangs bereits erwähnt, treffen wir täglich ziemlich viele Entscheidungen. Ist dir schon mal aufgefallen, dass du abends öfter nachgibst und lieber andere entscheiden lässt? Früher oder später kommt uns die sogenannte Entscheidungsmüdigkeit in die Quere. Unser Gehirn ist dann überlastet und möchte Entscheidungen lieber umgehen. Das ständige Denken, Bewerten und Auswählen ist für den Denkapparat ermüdend. Irgendwann streikt das Gehirn und die Selbstdisziplin schwindet.

Das bedeutet auch: Musst du an einem Tag eine wirklich wichtige Entscheidung treffen, solltest du es dir in anderen Bereichen einfach machen. Spare dir deine mentale Kraft lieber für die große Entscheidung auf.

Tipp 10: Entscheiden trainieren

Je öfter du Entscheidungen treffen musst, desto besser wirst du daran. Jede Verhaltensweise ist eine Gewohnheit – das gilt auch für die Entscheidungsfindung. Wenn du besser darin werden möchtest, musst du öfters ganz bewusst entscheiden. Nimm dir zum Beispiel vor, beim nächsten Dinner in zwei Minuten zu entscheiden, was du gerne bestellen möchtest. Und wenn dich jemand fragt, wo ihr euch treffen wollt, entscheidest du und gibst die Entscheidung nicht an die andere Person ab. Das sind kleine Übungen, die dich langfristig viel sicherer in Entscheidungsangelegenheiten machen.

Diese zehn Tipps können dir bei der Entscheidungsfindung helfen. Weitere Themen rund um Persönlichkeit und Karriere findest du auch in der BRIGITTE Community. Schau doch mal vorbei!

Verwendete Quellen: Ariely, D. (2000). Controlling the information flow: Effects on consumers’ decision making and preferences. Journal of Consumer Research, 27(2), 233-248; Baumeister, R. F., Tice, D. M., & Vohs, K. D. (2018). The strength model of self-regulation: Conclusions from the second decade of willpower research. Perspectives on Psychological Science, 13(2), 141-145; Gärling, Tommy & Kirchler, Erich & Lewis, Alan & van Raaij, Fred. (2009). Psychology, Financial Decision Making, and Financial Crises. Sustainable Investment Research Platform, Sustainable Investment and Corporate Governance Working Papers. 10. 10.1177/1529100610378437.

Source: https://www.brigitte.de

2 ZKB; 60 qm; kalt 485€ (8,08€/qm) + Küche: 70€ + Stellplatz 30€ = 585€ Nettomiete; NK 150€; warm 735€; Provisionsfrei.

 

BESICHTIGUNG: Nach Einreichung der vollständigen Selbstauskünfte

Digitale Vorab-Besichtigung via Wohnungsvideo:
https://youtu.be/e6SMSeoi9SE

Siehe Google Docs via Kurz-Link:

 

c*u*t*t*.*l*y/SKW1-2ZKB-DG-Expose

c*u*t*t*.*l*y/Mieter-Selbstauskunft-Dokumente

bonify.de/mieterauskunft

 

Standort: Stift-Keppel-Weg 1, 57271 Nordrhein-Westfalen – Hilchenbach

 

Wohnungstyp: Dachgeschoss

Etage: 3 von 3

Wohnfläche ca.: 60qm

Bezugsfrei ab: sofort

Zimmer: 2

Schlafzimmer: 1

Badezimmer: 1

 

 

Kosten

 

Kaltmiete: 485

Stellplatz: 30

Einbauküche: 70

Nebenkosten : 150

Heizkosten: separat

Gesamtmiete: 735

Kaution: 3 MM = 1755

 

 

Bausubstanz & Energieausweis

 

Baujahr: 1992

Letzte Modernisierung/ Sanierung: 2020

Objektzustand: Modernisiert

Qualität der Ausstattung: Gehoben

Heizungsart: Etagenheizung

Wesentliche Energieträger: Gas

Energieausweis: liegt zur Besichtigung vor

 

 

Objektbeschreibung

 

Ergreifen Sie jetzt die kurzfristige Chance zu einem schöneren Wohngefühl:

 

Diese frisch renovierte, großräumige Dachgeschoss-Wohnung mit allem Komfort einer angenehm ruhigen Zentral-Lage – inklusive einer neuwertigen, hochqualitativen Wohnzimmerküche – ist aktuell wieder verfügbar.

Genießen Sie es in warmem Echtholzambiente modern zu Wohnen und zu Entspannen.

Die hier angebotene, gemütlich helle Wohnung verfügt über 2 Zimmer, 1 Küche, 1 Bad und 1 Abstellraum. So bietet sie reichlich Platz für 1-3 Bewohner.

Besonders komfortabel lässt sich das riesige Wohn-/Esszimmer gestalten, aus welchem Sie den kleinen sonnigen Balkon betreten können, der zum morgendlich erfrischenden Kaffee-/Teegenuss einlädt.

Über den langen Flur erreichen Sie das geräumige Schlafzimmer, das hell geflieste Bad sowie den zentral gelegenen Abstellraum. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Wohnzimmer.

Das Kochen macht in der modernen Küche besonders viel Spaß und durch die Wohnküche findet das Leben vor allem innerhalb dieses riesigen Wohnraums in leichter Wohlfühlatmosphäre statt. Für ein Mietobjekt ist solch ein hochwertiges Lebensgefühl äußerst selten zu finden.

Die gesamte Wohnung wurde frisch renoviert, das Bad modern saniert und der Parkettboden sowie die Echtholztüren in den Wohnräumen wurden professionell aufbereitet und neu versiegelt. Dank der neu installierten Therme lässt sich besonders energiesparend Heizen und über das wärmeregulierende Thermostat im Flur fernsteuern, sodass Sie sich Ihre ideale Raumtemperatur ganz nach Ihren Wünschen individuell einstellen können.

Eine solch geschmackvoll hochwertige Ausstattung ist wahrlich rar.

Die Wände und Decken/Schrägen wurden bereits gänzlich weiß gestrichen, sodass Sie selbst keinerlei Arbeiten mehr zu erledigen hätten.

Das Objekt wird alsbald mit einem neuen Hausmeisterservice samt Flurreinigung ausgestattet und wird mit einer Verwaltung bewirtschaftet, so dass die Mieter selbst keine Außenpflegedienste und dergleichen zu erfüllen haben.

Fühlen Sie sich von diesem attraktiven Angebot angesprochen?

Dann kontaktieren Sie uns gerne zwecks Vereinbarung einer Wohnungsbesichtigung.

 

 

Ausstattung

 

– moderne Einbauküche

– Tageslichtbad mit Dusche

– Etagenheizung mit Fernsteuermodul im Flur

– neu versiegelter Parkettboden sowie Echtholztüren in allen Wohnräumen

– Satellitenanlage

– Internetleitung mit bis zu 250 (Up) / 40 (Down) MBit möglich (laut Vergleichsportal)

– Gegensprechanlage mit Türöffner

– Balkon

 

 

Lage

 

Hilchenbach-Allenbach Ortsmitte.

Zentrum des Luftkurorts Hilchenbach nur 2,5km entfernt

Breitenbachtalsperre nur 1km entfernt

Gute Verkehrsanbindung in alle Richtungen

(inkl. ÖPNV; z.B. Bahnhaltestelle nur 500m entfernt)

Gute Infrastruktur

 

 

Sonstiges

 

Gesucht wird eine solvente, selbst zahlende sowie ruhige Mieterschaft.

Beachten Sie bitte, dass die Wohnung aufgrund ihres Zuschnittes maximal für einen 3-Personenhaushalt (Kleinkind inklusive) geeignet ist, da das Schlafzimmer noch Platz für ein weiteres kleines Kinderbett bietet.

Sämtliche Angaben beruhen auf Eigentümerinformationen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aktuelle Schufa-Selbstauskunft sowie Vorvermieterbescheinigung in jedem Falle erbeten.

Das Haus wird verwaltet. Sämtliche verbrauchsabhängigen Betriebskosten werden verursachergerecht abgerechnet. Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin – wir freuen uns auf Sie!

 

Hinweis: Aufgrund des aktuellen Anlasses gelten die AHA-Regeln zum Schutz vor Infektionen auch während der Besichtigungen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis für die Umstände, die durch die Umsetzung bestehender Maßnahmen entstehen könnten (z.B. Tragen einer Maske, Einhaltung von Personenabständen, etc.)

Source: https://www.markt.de/feed.htm

Ads