angesagten

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir schauen gespannt auf die Haartrends für 2021. Und eine Trendfrisur hat es uns besonders angetan: Der Choppy Cut.

Wir sind verrückt nach haarigen Veränderung! Diesen tollen Hairstyle haben wir 2020 schon vereinzelt gesehen und sind uns sicher: Der Choppy Cut wird DIE Trendfrisur im nächsten Jahr. Aber was genau macht den Choppy Style aus und wie tragen wir ihn am besten? Das verraten wir euch hier.

Undone-chic

Übersetzten wir “choppy” ins Deutsche, bedeutet es soviel wie “abgehackt”. Und genau das ist das Merkmal des Hairstyles. Er wird fransig und mit vielen Stufen geschnitten, die mit dem richtigen Styling super weich fallen und den Haaren mehr Volumen geben. Durch die wilden Stufen bekommt der Schnitt den angesagten Undone-Look, er sieht total lässig aus und lässt sich in wenigen Minuten stylen. Auch It-Girl Chiara Ferragni schwört auf den Choppy Cut. Sie trägt den Look meist mit Wellen, dadurch kommt noch mehr Bewegung in die Trendfrisur.

Choppy everything

Ihr habt kürzeres Haar und seid enttäuscht, weil der Trendschnitt bei eurer Länge nicht funktioniert? Das ist kein Problem, denn der Choppy Cut ist nicht nur etwas für lange Haare. Auch Mädels mit Bob können den Trend super tragen. Das beste Beispiel dafür ist Influencerin und Style-Profi Xenia Adonts. Sie trägt den Choppy-Schnitt in der Bob-Variante und meistens wellig. Auch bei ihr wirkt der Hairstyle total natürlich und sieht super modern aus.

Es geht noch kürzer

Okay, Mädels mit langen Haaren oder einem Bob-Schnitt sind versorgt. Aber was ist mit Trend-Girls mit richtig kurzen Haaren? Auch für sie haben wir die passende Choppy-Variante parat, denn jetzt tragen wir den angesagten Pixie-Cut ebenfalls fransig und durchgestuft. Das macht die ohnehin aufregende Frisur zum absoluten Hingucker.

Styling Tipps

Besonders dickerem Haar kann der Choppy Cut eine schöne Form geben und auch das Styling ist kinderleicht. Bei Mädels mit feinem Haar zaubern die unterschiedlichen Längen und Stufen optisch mehr Volumen. Für extra Griffigkeit geben wir etwas Texturspray oder Styling-Mousse in die Haare. Bei Mädels mit einer Naturwelle reicht das schon aus. Glatte Haare bearbeiten wir zusätzlich mit einem Glätteisen oder Lockenstab und kreieren Wellen – das verleiht dem Haar noch mehr Bewegung. Wichtig dabei: Niiiiiiemals den Hitzeschutz vergessen! 

Für den extra Undone-Look können wir die Haare an der Luft trocknen lassen und einzelne Längen zwirbeln. Dadurch wird der Style noch unordentlicher. Was wir besonders lieben: Durch den fransigen Schnitt fallen uns die Längen ins Gesicht und umschmeicheln die Gesichtsform. Dadurch steht der Choppy Cut wirklich jedem. Also, ab zum Friseur!

Source: https://www.brigitte.de

Ads