bedeutet

Gepflegte Nägel in Windeseile. Klingt unmöglich? Ist es aber nicht. Man muss sich nur an die simple 90:10-Regel halten. Wir verraten, was dahintersteckt.

Manchmal bringen uns unsere Nägel um den Verstand. Sie splittern ab, werden brüchig oder wollen einfach nicht so, wie man sich das vorstellt. Doch die Zeit, sich ausgiebig um das Problem zu kümmern, fehlt irgendwie auch. Wenn sie zu lang werden, klippt man sie rasch wieder kurz und betet, dass es einigermaßen ordentlich aussieht. Schnell ein bisschen Handcreme drüber – das wird es schon irgendwie richten. Doch hier liegt genau der Fehler: Um schöne Fingernägel zu bekommen, muss es ordentlich gemacht werden – heißt aber nicht, dass wir dafür mehr Zeit aufwenden müssen. Glaubt uns keiner? Dann kennt ihr die 90:10-Regel noch nicht. 

Was steckt hinter der 90:10-Regel?

Die 90:10-Regel sorgt im Handumdrehen für schöne Nägel. Doch was bedeutet sie? Die Zahlen beziehen sich darauf, wie viel ihr von euren Nägeln schneiden und wie viel ihr feilen sollt. Sprich, 90 Prozent eurer herausgewachsenen Nagellänge sollt ihr schneiden, und nur 10 Prozent müsst ihr feilen. Diese Methode spart unheimlich viel Zeit und garantiert trotzdem schön gepflegte Nägel.  

Das Geheimnis dahinter ist Folgendes: Nur zu feilen, kostet zu viel Zeit, vor allem wenn es sich um sehr lang gewachsene Nägel handelt. Trotzdem sollte man auf das Feilen nicht komplett verzichten. Der Grund? Durch das kurze Abfeilen am Schluss wird der Nagel sozusagen versiegelt. Somit sind das Nagelende stabiler und die Nägel können besser wachsen, ohne einzureißen oder abzubrechen.

Schönere Form durch die 90:10-Regel

Eckig, rund, oval – was darf es sein? Denn die 90:10-Regel hat noch einen entscheidenen Vorteil. Durch das Feilen am Schluss könnt ihr die Nägel leichter in eure gewünschte Form bringen. Denn wenn der Nagel schon die richtige Länge hat, kann man ihn präziser feilen und formen. Übrigens: Hattet ihr schon immer eine bevorzugten Nagelform? Wir verraten euch, was diese über eure Persönlichkeit aussagt. Handlesen war gestern, zeigt uns eure Fingernägel!

Source: https://www.brigitte.de

### Die LUPUSEC-XT3 ist KfW-förderfähig (Bedingungen und Voraussetzungen finden Sie auf www.kfw.de) ###

Bis zu 20% CASHBACK.

Art.-Nr.:12120
EAN:4260195433977

LUPUSEC XT 3 / XT3 Zentrale
Alarmanlage / Einbruchmeldeanlage

Die neue LUPUSEC-XT3 ist ein innovatives System für Gebäudesicherheit, Videoüberwachung und Smarthome-Steuerung. Ganz ohne bauliche Veränderungen schützt sie effizient gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser, Gas und medizinische Notfälle. Sie kann die Steuerung von Heizung, Leuchten, Rollläden und Elektrogeräte übernehmen und schafft Transparenz, per Live-Video-Verbindung zu fest installierten Kameras.

LUPUSEC-XT3 ist eine professionelle, sichere Alarmanlage.

LUPUSEC-XT3 sichert Gebäude professionell und zuverlässig. Bis zu 160 Gefahrenmelder können per Funk mit einem proprietären Funkstandard auf der Frequenz 868MHz angebunden werden. Erhältlich sind Sensoren gegen Einbruch, Überfall, Feuer, Wasser, Gas und medizinische Notfälle. Im Alarmfall wird der User sofort und unmittelbar benachrichtigt. Per Push-Nachricht, Email, SMS, Telefonanruf, aber auch an eine 24H-Alarmzentrale. Dies übermittelt die XT3 über zwei redundante Alarmwege: über ihren Netzwerk-Anschluss sowie über das integrierte GSM-Mobilfunkmodul.

Und natürlich können Videoüberwachungssysteme wie die IP-Kameras von LUPUS sowie 99% aller weiteren IP-Kamera-Hersteller einfach in die Benutzeroberfläche der LUPUSEC-XT3 integriert werden.

Professionell und sicher, und deshalb auch mit dem europäischen Qualitätsstandard EN50131 Grad 2 zertifiziert. Damit ist die LUPUSEC-XT3 auch KfW-förderfähig (Bedingungen und Voraussetzungen finden Sie auf www.kfw.de).

Wir sind zertifizierter Fachhandelspartner von Lupus Electronics.

Erkundigen Sie sich auch nach weiteren Produkten des Herstellers bei uns!

Wir bieten neben elektronischer Sicherheitstechnik auch mechanische Sicherungen wie Profilzylinder, Vorhängeschlösser, Tresore, Zutrittssysteme und vieles mehr an.

Des weiteren bieten wir Ihnen Deutschlandweit die Aufschaltung ihrer Einbruchmeldeanlage (auch die, die Sie bei uns nicht gekauft haben) sowie einen Wach- und Sicherheitsdienst an.

Informieren Sie sich gern auf unserer Webseite unter https://www.experte-sicherheit.de über unsere Angebote oder rufen Sie uns kostenfrei unter 0800 00 25276 (ALARM) 24/7 an.

 

Rechtliche Angaben:

 

Rechtliche Angaben

EXPERTE-SICHERHEIT® | Sicherheitstechnik vom Experten
Christoph Glanz e.K.
Hauptniederlassung:
Friedrichstraße 95, 10117 Berlin (Mitte)

Telefon: 0800 00 25276
Telefax: 0800 25276 00
E-Mail: info@experte-sicherheit.de
Web: www.experte-sicherheit.de
USt-IdNr.: DE304119617
eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) HRA 55020 B

Alternative Streitbeilegung: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter . https://ec.europa.eu/odr

EXPERTE-SICHERHEIT | Sicherheitstechnik vom Experten Christoph Glanz e.K. ist weder verpflichtet noch dazu bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Wir sind seit 04.01.2018 Mitglied der Initiative "FairCommerce". Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.fair-commerce.de.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier:

https://www.experte-sicherheit.de/datenschutz.html

Hinweise zur Batterieentsorgung

Im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Batterien oder mit der Lieferung von Geräten, die Batterien enthalten, sind wir verpflichtet, Sie auf folgendes hinzuweisen: Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien als Endnutzer gesetzlich verpflichtet. Sie können Altbatterien, die wir als Neubatterien im Sortiment führen oder geführt haben, unentgeltlich an unserem Versandlager (Versandadresse) zurückgeben.
Die auf den Batterien abgebildeten Symbole haben folgende Bedeutung:
Das Symbol der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass die Batterie nicht in den Hausmüll gegeben werden darf.
Pb = Batterie enthält mehr als 0,004 Masseprozent Blei
Cd = Batterie enthält mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium
Hg = Batterie enthält mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber.

Bitte beachten Sie die vorstehenden Hinweise.

Source: New feed

Was für unseren Kleiderschrank gilt, trifft auch auf unsere Seele zu: Wenn wir nicht regelmäßig Klarschiff machen, sammelt sich jede Menge Müll an. Um nur sechs Beispiele zu nennen …

Viele Menschen haben in der Coronakrise das große Ausmisten angefangen. Schränke, Schubladen und sogar ganze Räume – endlich mal das ganze Chaos beseitigen, das sich über die Jahre des ständigen Beschäftigtseins angesammelt hat. 

Ähnlich wie Schränke und Schubladen mit der Zeit zumüllen, kann aber auch unsere Psyche ganz schön in Unordnung geraten, wenn wir nicht hin und wieder mal in uns gehen und aufräumen (schließlich sagt man nicht umsonst, die Wohnung sei ein Spiegelbild der Seele …). Zum Teil häufen sich dort unverarbeitete Gefühle, zum Teil Gewohnheiten, die in einer bestimmten Phase vielleicht sinnvoll oder naheliegend waren, uns langfristig aber eher schaden und von uns selbst entfremden.

Deshalb plädieren wir dafür: Allerspätestens wenn die Schränke clean sind, ist die Seele dran! Und zwar unabhängig davon, ob wir wegen einer Pandemie zu Hause sitzen oder nicht – denn die Seele können wir immer und überall aufräumen. Von welchen Gewohnheiten wir sie auf jeden Fall befreien sollten? Wir haben sechs Vorschläge … 

Seele aufräumen: 6 Gewohnheiten, die du getrost aussortieren kannst

1. Dinge auf später verschieben

Egal ob es um etwas geht, auf das du Lust hast, oder um etwas, das dich belastet: Warte damit nicht, bis es “passt”, sondern sieh zu, dass du es so schnell wie möglich machen kannst – aus viel zu vielen “Irgendwanns” wird irgendwann ein “Nie” …

2. (Gegen dich selbst) Kämpfen

Den inneren Schweinehund besiegen, sich disziplinieren, zusammenreißen, stark sein – warum sind wir eigentlich ständig im Kampfmodus? Wir verbringen so viel Zeit damit, mit anderen zu konkurrieren oder gegen uns selbst zu kämpfen, dass Lebenslust und Freude dabei oft in den Hintergrund gedrängt werden. Dabei sollte es genau umgekehrt sein. 

3. Alles kontrollieren wollen

Je mehr wir kontrollieren können, umso sicherer fühlen wir uns. Mit Kontrolle verbinden wir Macht, Stärke, Unabhängigkeit und Freiheit. Kleines Problem: In Wahrheit können wir alle sehr wenig kontrollieren. Unsere Gesundheit, Beziehungen, wirtschaftliche Situation – all das liegt nur in begrenztem Maße in unserer Hand und kann sich theoretisch jederzeit unserem Einfluss komplett entziehen. Wir sind abhängig von unseren Mitmenschen, dem System, in dem wir leben, dem Schicksal und wir müssen ständig Entscheidungen treffen, ohne alle Parameter zu kennen. Doch erstens ist das völlig okay und zweitens bedeutet es auf keinen Fall, dass wir unfrei sind – mit der richtigen Einstellung kann uns die Erkenntnis, nicht alles kontrollieren zu können (und müssen!), sogar entlasten. Und unsere Einstellung können wir garantiert kontrollieren.

4. Immer funktionieren

Wir neigen dazu, immer funktionieren, weitermachen und vorankommen zu wollen, egal in welcher Krise wir uns gerade auch befinden. Aber warum eigentlich? Sind wir Menschen oder Maschinen? Später erinnern wir uns an die Momente, in denen wir etwas gefühlt haben – nicht an die, in denen wir funktionierten. 

5. Dich schuldig fühlen, wenn es dir “unverdient” gut geht

Newsflash: Du musst dir nicht immer alles verdienen. Weder das Stück Käsekuchen zum Nachtisch noch die Tatsache, dass es dir gut geht. Das Leben ist ein Geschenk, das sich niemand verdient hat, der es bekommt. Die einen kriegen eben eine Luxusvariante, andere eine Version mit Stolpersteinen und Challenges. Ob man das nun fair findet oder nicht: Dadurch, dass sich die mit der Luxusvariante schuldig fühlen, wird der Hindernisparcours für die anderen auch nicht leichter.

6. Die Welt in Gut und Schlecht einteilen

Körperformen, Lebensstile, Meinungen – wir neigen dazu, alles zu beurteilen und irgendwo auf einer Skala zwischen Gut und Schlecht einzuordnen. Deshalb vergleichen wir uns auch oft mit anderen Menschen, um herauszufinden, wo wir stehen und was wir tun können, um uns zu “verbessern”. Doch so gerne wir die Dinge vereinfachen: In Wahrheit ist die Welt viel zu komplex, um sie auf einer Skala abzubilden. Menschen sind unvergleichlich, jede Meinung hat einen Hintergrund und Lebensstile müssen unterschiedlich sein – und “Gut” und “Schlecht” sind willkürliche, stark von der Gesellschaft geprägte Kategorien. Statt zu urteilen und einzuordnen, können wir lieber mal probieren, die Welt auf unsere Weise wahrzunehmen. Aber wie schon der Psychologe Carl Gustav Jung sagte: “Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.”

Source: New feed

Wise Chat
Anonymous1342
Wie kann ich kaufen, Versand möglich
Anonymous28899
not-one-care
Anonymous32182
devil
Anonymous32182
Hallo
Anonymous35232
Hallo was kostet 1 tonne pellets??
Customize